Im Jahre 1999 gründeten Fiona Stevens, Katie Rietman und Wiebke Weidanz das neptun trio im Rahmen ihres Studiums der historischen Aufführungspraxis an der Musikhochschule in Frankfurt am Main. Noch im selben Jahr wurden sie einziger Preisträger beim internationalen Wettbewerb "Premio Bonporti" in Rovereto, Italien. Es folgten Auftritte bei internationalen Festivals für Alte Musik und beim Rundfunk. Seit 2010 übernimmt Kathrin Sutor den Cellopart. Das Hauptanliegen des Trios ist es, bekannte Größen des klassischen Stils wie Haydn, Mozart und Beethoven auf historischen Instrumenten zum Klingen zu bringen und anderen weniger bekannten Komponisten ihrer Zeit gegenüber zu stellen.